Historische Ansicht Markplatz Biberach 1935
Unsere Geschichte

Die Firma Kolesch besteht seit 195 Jahren in Biberach an der Ecke Marktplatz / Radgasse (Haus Marktplatz 14). Sie ist aus dem Weberhandwerk hervorgegangen und seit 6 Generationen im Familienbesitz. Von der eigenen Handweberei führte die Entwicklung über den Handel mit Stoffen und Tuchen konsequent zum modischen Angebot an Fertigkleidung.

Die Firma Kolesch besteht seit 1819 in Biberach.

1819 – Der Webermeister Johannes Kolesch kauft ein Fünftel des Hauses Marktplatz 14. Er beginnt, neben der Weberei an der Ecke Marktplatz/Radgasse in einem kleinen Eckladen den Einzelhandel mit Stoffen.

1934 – Die Weberei ist längst aufgegeben, weitere Teile des Hauses Marktplatz 14 konnten erworben werden. Das Sortiment wurde schrittweise erweitert. 1934 wurde mit der Anmietung der Firma Heckenberger im Haus Marktplatz 14 der Grundstock für ein Modehaus mit einer Herrenabteilung gelegt.

1955 – konnte von der Erbengemeinschaft Lemperle das große Barockhaus Marktplatz 16 erworben werden. Nach einem Biberacher Häuserbuch wurde das Haus anno 1462 erbaut. Zwischen 1780 und 1790 bekam das Haus seine spätbarocke Optik, es ist das einzige erhaltene Beispiel einer solchen Architektur in Biberach. Nach einer grundlegenden Renovierung des Hauses wurde eine große Damenabteilung eingerichtet. Die Firma wurde von Fritz Kolesch und Irene Kolesch, später ergänzt durch Martina Kolesch, geleitet

1967 – 12 Jahre später konnte 1967 nach einem komplizierten Umbau die Verkaufsfläche verdoppelt werden. Das neue „Haus der Mode am Markt“ mit seinen 3 Abteilungen für Damen, Herren und Kinder fand einen ständig wachsenden Kundenkreis und entwickelte sich steil nach oben.


 

1977 – Das Stammhaus Marktplatz 14 mit der „Wäschetruhe“ für Haustextilien wurde liebevoll umgebaut und erhielt ein völlig neues Gesicht. In der Radgasse wurde mit dem „Trend-Club“ ein erster Shop für junge Kunden eröffnet.

1978 – 1978 wurde das angrenzende, traditionsreiche „Hotel Rad“ erworben. Bei Löt- und Schweißarbeiten geriet das Haus in Brand und wurde total vernichtet. Ungeachtet dessen wurde im Sommer 1978 mit dem Erweiterungsbau des Hauses Marktplatz 16 begonnen, der schon vor dem Brand des „Hotel Rad“ geplant war. Ursprünglich sollte er das Verbindungsglied zu einem später zu renovierenden „Rad“ darstellen. Die Fassade des Gebäudes Marktplatz 16 wurde denkmalgerecht wiederhergestellt.

1993 – Nach der Übernahme der Geschäftsleitung durch Friedrich und Heidi Kolesch werden die beiden Häuser Marktplatz 14 und 16 mit aufwändigen Baumaßnahmen am Marktplatz zusammengeführt. Die Young Fashion Abteilung „STACCATO“ entsteht. Die Verkaufsfläche wächst auf 1.200 m².


 

2000 – Nach großem Umbau und Erweiterung im Jahr 2000 präsentiert sich das Modehaus Kolesch innerhalb der beiden Häuser Marktplatz 14 und 16 als eine zusammenhängende, großzügige Modewelt. Die Planung 2000 konnte von verbesserten Vorgaben ausgehen, weil Kolesch die fehlende Hälfte des Hauses Marktplatz 14 nach jahrzehntelangen Bemühungen kaufen konnte. Für den Grunderwerb und den umfassenden Eingriff in die Gebäudesubstanz beim Umbau wurden insgesamt 3,5 Millionen DM investiert.

Von außen sind es die beiden historischen Marktplatzhäuser geblieben (in Nr. 14 begann 1819 die Kolesch-Erfolgsgeschichte). Aber innen hat sich unglaublich viel getan. Die Geschäftsführer Heidi und Friedrich Kolesch haben für eine umfassende Neugestaltung gesorgt, die aus der früheren Kleinteiligkeit ein attraktives großes Ganzes gemacht hat. Im Erdgeschoss entstand durch das Herausnehmen von Wänden eine großflächige Ladenlandschaft, die zwar offen in der Struktur ist, aber eigenständige Einzelbereiche zu bieten hat. Die Herrenabteilung im Tiefparterre erhielt ein umfassendes „Face-Lifting“.

Der Schwerpunkt der Neugestaltung lag auf der Damen¬abteilung im Erdgeschoss ¬ – und auf der neuen Raumöffnung des Modehauses, das man nun von allen vier Himmelsrichtungen betreten kann: vom Marktplatz, von der Radgasse, von der Radpassage und von der Consulentengasse. Die Kunden bewegen sich in einer vielgestaltigen, gleichwohl zusammengehörigen Modelandschaft, die sich in einem inneren Rundgang erschließen lässt.

In völlig neuen Räumen, mit einem eigenen Geschäftseingang in der Consulentengasse, wurde das Kolesch-Kinderhaus eingerichtet, -direkt verbunden mit dem Haupthaus. Die Wäschetruhe ist in den ersten Stock des Hauses Marktplatz16 umgezogen. Die Verkaufsfläche wächst auf 1.500 m².


 

2007 – Nach einem ebenfalls schon seit Jahrzehnten angestrebten Grunderwerb in der Radgasse kann die Erweiterung der Verkaufsräume bis in das 1987 neu erbaute Gebäude Radgasse 7 (ehemaliges Hotel Rad) erfolgen. Der Neubau, für den die umliegenden Gebäude und die Straße aufwändig abgefangen werden müssen, erweitert die Verkaufsfläche der Herrenabteilung im Tiefparterre auf 550 m².
Hauptprofiteur ist der Damenbereich, der auf 1.300 m² wächst. In lichtdurchfluteten Räumlichkeiten werden die einzelnen Marken- und Modewelten kompetent herausgearbeitet. Das Haus gehört mit seinen jetzt 2.200 m² Verkaufsfläche zu den größten und schönsten in ganz Oberschwaben. Das top-aktuelle Ambiente, das umfangreiche Sortiment und das bekannt kompetente und freundlich-warmherzige Kolesch-Team schaffen das bei vielen Kunden so beliebte „Kolesch-Gefühl“. Der neue Slogan lautet: „Mode Erlebnis Oberschwaben“.

2011 – Obwohl die beiden Häuser-Fassaden am Marktplatz optisch immer gut in Schuss waren, werden umfangreiche technische Sicherungsmaßnahmen zum langfristigen Schutz der beiden historischen Baudenkmäler durchgeführt.
Im Inneren präsentiert sich Kolesch weiter auf der Höhe der Zeit: Drei Original-Shops der führenden deutschen Mode-Marke GERRY WEBER werden eingebaut.

2012 – Der COMMA-Shop wird verlagert und deutlich vergrößert, der CECIL-Shop komplett erneuert und G.W. neu eingebaut.
2014 – Im Frühjahr 2014 im Eingangsbereich als neuer Shop gestaltet: Der OPUS SHOP – immer die schönsten Neuheiten des bekannten Modelabels in einem besonderen Ambiente. Cooles Design kombiniert mit hochwertigen Naturmaterialien lassen die Mode von OPUS attraktiv zur Geltung kommen.

Wie jedes Jahr werden auch sonst zahlreiche Änderungen bei Einrichtung und Möbilierung vorgenommen. Wie immer gibt es neue Marken zu entdecken. Das Kolesch-Team hält sich durch laufende Schulungen auf dem neuesten Stand. Stillstand ist bei Kolesch unbekannt.

2015 – Bereits in diesem Jahr werden die umfangreichen Planungen für einen Groß-Umbau im Jahr 2016 vorgenommen. Großzügige Flächenerweiterungen in vielen Verkaufsbereichen werden anvisiert. Umfangreiche Modernisierungen im Mitarbeiter- und Schulungsbereich, sowie neue Büroräume sind geplant.

2016 – 6 Monate Umbau – jetzt können wir Sie auf über 3000 m2 begrüßen. Unsere großzügige Kundentreppe führt unter einem  Glasoberlicht in die verschiedenen Modewelten:
–  Ins Trend Loft im UG, wo die modischste Damenmode und Young Fashion zu Taschengeldpreisen verkauft wird
–     in die Damenabteilung, die jetzt das ganze Erdgeschoss einnimmt
–    in unser Kinderhaus mit zwei Etagen für die Jüngsten
–    in die neugestaltete Wäschetruhe mit den Haustextilien
–    in die neue großzügige Herrenabteilung im Obergeschoss.
Durch die Ausstattung der Flächen mit heimischen Materialien in Verbindung mit Trendlooks geben wir jeder Abteilung ihre eigene Atmosphäre. Offene Decken sorgen für mehr Luftigkeit und lassen erahnen, wieviel Technik in so einem modernen Laden steckt.

2017 – Neue Labels und neue Shops. Mit unserem Modehaus sind wir immer am Puls der Zeit. Ständig ergänzen wir unser Sortiment und aktualisieren unsere Modepräsentationen. Neu kreiert wurde im Jahr 2017 unser SOMEDAY Shop …

2018 – kam nach dem Motto „You are unique“ der brandneue ONE MORE STORY Shop hinzu – mit einzigartigen Styles und Farben! Lässig feminine Outfits im „Mix and Match Look“.

2019 – vieles neu im Frühling: COMMA und CI COMMA – zwei neue attraktive Shops mit topaktueller Mode. Zwei Gründe mehr, durch unser „Frühlings-Haus“ zu bummeln – immer im Wandel – immer Up-To-Date …jetzt die neue Mode entdecken!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie wieter auf dieser Webseite navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen